Wir über uns

Historie und Firmenprofil

Emmeram Gerzer

1903 eröffnet in Elsendorf Emmeram Gerzer das Geschäft als Spenglermeister und spezialisiert sich auf Hopfendarrenbau.

Adolf Gerzer

1936 übernimmt sein Sohn Adolf Gerzer den Betrieb und erweitert das Angebot um sanitäre Installationen

Adolf Gerzer jun.

1965 wird die Firma von Adolf Gerzer jun. weitergeführt und der Zentralheizungsbau mit Öl- und Gasfeuerung hält Einzug. Ausserdem entstehen die ersten privaten Schwimmbäder und Solaranlagen Mitte der 70-er Jahre.

Adolf Josef Gerzer

1995 tritt Adolf Josef Gerzer in die Fußstapfen seines Vaters.

1996 bis dato präsentiert er sich jährlich auf verschiedenen Messen und Ausstellungen.

1997 wird mit den ersten Pelletanlagen schon früh auf regenerative Energie gesetzt.

1998 schafft er sich ein zweites Standbein mit dem Verkauf und Service von Wasserbetten.

2001 folgt eine Filiale in Bad Gögging.

2002 erster Internetauftritt.

2008 Angebotserweiterung um Matratzen und alternative Schlafsysteme

2011 Neubau einer Lagerhalle.

2012 Eröffnung eines neuen Ofenstudios in der Mainburger Str. 8 in Elsendorf
Weiterbildung zum PV- Anlagen Thermograf
Anschaffung einer Thermografie- Kamera
Anschaffung einer Flugdrohne

2013 Eröffnung einer kleinen Whirlpoolausstellung

2017 Eröffnung des neuen Whirlpoolstudios mit vielen Ausstellungspools, Swimmspa und Probebademöglichkeit


Sonstiges:

Im Vergleich zu den großen Internetshops sind wir seit 1903 am Standort Elsendorf, mitten  in der Hallertau in Niederbayern.

Unsere Umsatz,-KFZ.- Einkommens,- Grund,- und Körperschaftssteuern bezahlen wir an das Finanzamt Kelheim  und nicht in ein Steuerparadies oder einen Inselstaad.

Kanal, Abwassergebühren, Mülltonne und Gewerbesteuer werden an die Gemeinde Elsendorf entrichtet.

Wir Entrichten unsere Verpackungsgebühr in Deutschland.

Unsere Firma ist Mitglied bei der Innung in Landshut.

Der Verbrauchsstrom kommt großteilig  von der eigenen PV Anlage.

Die Temperierung der Gebäude  erfolgt mit einer großen Pelletheizung CO2 neutral.

Die langjährigen Mitarbeiter sind alle festangestellt und kommen nicht über Leiharbeitsfirmen.